Besser schlafen in heißen Nächten – Tipps für tropische Nächte

Besser schlafen in heißen Nächten – Tipps für tropische Nächte

Betten Heller Göttingen | Schlaftipps in heißen Sommernächten

Extremes Wetter erfordert besondere Maßnahmen

Deutschland leidet unter einem ungewöhnlich heißen Sommer - ein Ende der Hitzewelle 2018 ist nicht in Sicht. Besonders in den Städten staut sich die Wärme und wird im Mauerwerk bis in die Nächte gespeichert.

Da es nachts kaum abkühlt, schlafen viele Menschen momentan schlecht. Hier ein paar Tipps, wie Sie trotz der Wärme nachts gut schlafen:

1.) Halten Sie Ihr Schlafzimmer kühl.

  • Halten Sie die Fenster tagsüber geschlossen und ziehen Sie Vorhänge zu / Rollläden und Jalousien runter.
  • Lüften Sie nur am späten Abend und am frühen Morgen.
  • Kühlen Sie den Schlafraum mit Klimaanlagen / Ventilatoren vor dem Zubettgehen runter; schalten Sie die Geräte dann aber aus.
  • Hängen Sie ein nasses Laken ans Fenster. Es entzieht der Luft die Wärme.
  • Schalten Sie sämtliche elektrischen Geräte komplett aus – nicht nur in den Stand-by-Modus - damit Sie keine zusätzliche Wärme produzieren.

2.) Kühlen Sie runter.

  • Duschen Sie vor dem Zubettgehen (lau-)warm, denn dann öffnen sich die Poren der Haut, durch die die Wärme des Körpers entweichen kann. Bei kalten Duschen ziehen sich die Poren zusammen und schließen die Wärme im Körper ein.
  • Legen Sie Wadenwicke an oder einen kühlen, feuchten Waschlappen evt. mit einer Gel-Kühlkompresse auf die Stirn.
  • Lassen Sie sich kaltes Wasser über den Puls am Handgelenk laufen.
  • Legen Sie ihre Schlafbekleidung und Ihre Zudecke 2 Stunden vor dem Zubettgehen in den Kühlschrank.
  • Vermeiden Sie eiskalte Getränke und Alkohol.
  • Essen Sie in den letzten 2 Stunden vor dem Schlafengehen keine schwerverdaulichen Speisen.

3.) Erkälten Sie sich nicht!

  • Tragen Sie trotz der Hitze Schlafbekleidung und zwar aus leichter, atmungsaktiver Baumwolle, die, wenn Sie schwitzen, die Flüssigkeit aufnimmt und vom Körper wegleitet.
  • Wechseln Sie nachts die Schlafbekleidung, falls sie durchgeschwitzt ist.
  • Verwenden Sie eine leichte Sommerdecke, denn nachts kühlt die Luft auch im Schlafzimmer ab und Sie erkälten sich, wenn Sie zuvor geschwitzt haben.
  • Stellen Sie das Fenster auf Kipp und Klimaanlagen und Ventilatoren aus, um Zugluft zu vermeiden.

4.) Richten Sie Ihr Bett auf Sommer ein.

  • Decken Sie sich mit einer leichten, atmungsaktiven Sommerdecke zu, die Ihren Körper vor Zugluft und der Kühle am frühen Morgen schützt und die Feuchtigkeit vom Körper fernhält.
  • Verwenden Sie eine Matratzenauflage, die angenehm kühlt und die Feuchtigkeit nachts aufsaugt. Sie schützt Ihre Matratze und lässt sich leicht waschen.
  • Bettwäsche und Laken aus Leinen oder leichten Baumwollqualitäten sind ebenfalls atmungsaktiv und kühlend.
Unsere 5 Sommerlieblinge