Pflegen Sie Ihre Daunendecke! So geht’s.

Daunendecke Pflegetipps

Damit sie lange schön warm hält

1. Daunendecke lüften und aufschütteln

  • Schütteln Sie Ihre Daunendecke täglich leicht auf, damit die Daunen dank ihrer Elastizität in ihre ursprüngliche Form zurückspringen können.
  • Lüften Sie Ihre Daunendecke regelmäßig. Vermeiden Sie dabei direkte Sonneneinstrahlung und feuchte Witterung.
Vorsicht! Entstauben Sie Ihre Daunendecke nicht mit dem Staubsauger und klopfen Sie sie auch nicht stark aus, da dies sonst einzelne Daunen durch das Inlett nach draußen zieht.

2. Daunendecke waschen?

  • Beachten Sie die Pflegehinweise auf dem Etikett Ihrer Daunendecke. Die meisten Daunendecken sind bei 60° C in der Waschmaschine waschbar. Wichtig ist, dass die Decke in der Maschine viel Platz hat. Ideal sind Waschmaschinen mit 7 kg Fassungsvermögen oder mehr.
  • Verwenden Sie ein Daunen- oder Wollwaschmittel. Im Anschluss können Sie Ihre Daunendecke im Trockner trocknen. Schütteln Sie sie dabei zwischendurch immer wieder leicht auf.

Betten Heller verfügt über eine große Miele-Profiwaschmaschine und einen dazugehörigen Trockner, in denen wir Ihre Decke gern sach- und fachgerecht waschen und trocknen.

3. Daunendecke reinigen

Nach langem Gebrauch sollte eine Daunendecke gereinigt werden. Dabei wird das Inlett aufgetrennt, die Daunen werden entnommen und in Wasserdampf schonend gereinigt. Alte und brüchige Daunen werden so aussortiert. Die sauberen Daunen werden nach der Reinigung in ein neues Inlett gefüllt. Aussortierte Daunen können durch neue ersetzt werden.

4. Daunendecke entsorgen

Übrigens: Ausgediente Daunen und Federn sind hervorragender Stickstoffdünger! Sie können in Blumenkästen und Beeten verwendet werden. Die Mikroorganismen im Boden zersetzen die Federn, so dass deren Bestandteile von den Wurzeln der Pflanzen aufgenommen werden können.